BVDW-zertifizierte Full-Service-Agentur verzeichnet kräftiges Umsatzplus
Pressemeldung, 03.05.2016

Die Digitalagentur DMK E-Business GmbH zählt mit einem Umsatzplus von rund 40 Prozent zu den Top 5 der wachstumsstärksten Internetagenturen bis 2,5 Millionen Euro Honorarvolumen. Verglichen mit dem Branchendurchschnitt wuchs die Full-Service-Agentur damit um mehr als das zweifache. Im „Internetagentur-Ranking 2016“ des Bundesverbands Digitalwirtschaft (BVDW) verbessert sich DMK E-Business gegenüber dem Vorjahr um 27 Plätze auf den 132. Rang der größten deutschen Digitalagenturen.

Tim Neugebauer, Geschäftsführer DMK E-Business, sieht den tragenden Grund für die positive Entwicklung in der klaren Unternehmensstrategie: „Wirksame digitale Lösungen benötigen eine ganzheitliche Beratung entlang der Entwicklungslinien der digitalen Transformation – und eine kompetente Realisierung.“ Neben dem langjährigen Kerngeschäft aus Beratung und Softwareentwicklung bündelt die Agentur ihr digitales Know-how seit 2014 in spezialisierten Geschäftsbereichen, um Kunden noch besser mit passgenauen Lösungen ansprechen zu können. „Diese konzeptionelle Fokussierung zahlt sich aus“, so Neugebauer.

 

Strategie und Technologie aus einer Hand

Seit mehr als 10 Jahren bietet DMK E-Business Strategie, Design und Technologien für digitale Software- und Marketinglösungen im Umfeld von E-Business und E-Government aus einer Hand. Dabei kann jeder Geschäftsbereich seine individuellen Stärken in ein Projekt einbringen – auf diese Weise gestaltet die BVDW-zertifizierte Full-Service-Agentur digitale Innovationen und individuelle Lösungen für mittelständische Unternehmen, öffentliche Auftraggeber bis hin zu global agierenden Konzernen.

 

Wachstum durch Differenzierung

Auch für 2016 rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Wachstum über Branchendurchschnitt. Dazu ist eine ergänzende Ausdifferenzierung der Unternehmensstruktur geplant. Mit DMK Innovations hat die Digitalagentur bereits eine hochspezialisierte Beratungs-Unit im Umfeld der digitalen Transformation lanciert. Und noch in diesem Jahr sollen weitere notwendige Strukturen geschaffen werden, um künftig alle auf Kundenseite gewünschten digitalen Leistungen mit eigenständigen Angeboten im Markt bedienen zu können. 

Tim Neugebauer zur Marktentwicklung: „Die Digitalisierung der deutschen Volkswirtschaft macht vor keiner Branche halt. Wir möchten unsere mehrjährige Erfahrung in der Digitalisierung von Marketingprozessen aber auch ganzer Geschäftsmodelle deutlicher zum Ausdruck bringen. Dazu werden wir unsere Leistungen zukünftig noch klarer und kundenfreundlicher darstellen und so für weiteres Wachstum sorgen.“