Digitales Portal für die Gastronomie zur Erstellung von Speisekarten

Kunde:

Die BUHL HOGAPAGE.de GmbH ist in den Bereichen Hotel, Gastronomie und Catering tätig und pflegt eine langjährige Zusammenarbeit mit uns. Gemeinsam mit unserem Kunden haben wir neben dem aktuellen Projekt mit der Jobbörse, dem Branchenbuch und dem Onlineshop bereits 3 Portale umgesetzt.

Ziel des Projekts:

Für unseren Kunden sollte das Portal hogapage-speisekartenplaner.de erstellt und umgesetzt werden. Ziel der Website ist die spürbare Erleichterung der Arbeit von Köchen, da nicht zuletzt die Allergenkennzeichnung in Speisekarten durch eine EU-Richtlinie verpflichtend geworden ist. Die Kennzeichnung der Speisen und das Planen ganzer Speisekarten wird durch das Portal hogapage-speisekartenplaner.de besonderes einfach.

Neues Portal für Köche zur Erstellung von Speisekarten

Projektvorgehen:

Zu Beginn unserer Arbeit haben wir die nötigen Grundlagen des Projektmanagements gelegt, um das Portal mit Hilfe von SCRUM zu entwickeln. Wir haben dabei als Product Owner agiert und Aufgaben wie die Übersetzung der Anforderungen in User Stories, die Erstellung des Backlogs und die regelmäßige Kommunikation zwischen Kunde und Entwicklerteam übernommen. In 2 Workshops wurde die Konzeption von hogapage-speisekartenplaner.de finalisierst. Außerdem haben wir die BUHL HOGAPAGE.de GmbH bei der Erstellung des Designs und der Optimierung der User Experience kontinuierlich beraten.

In Sprints mit der Dauer von je 2 Wochen wurde im Anschluss daran das Portal entwickelt. Nach der Erstellung des Datenmodells konnten wir alle vorhandenen Daten importieren. Als CMS wurde TYPO3 in der Version 6.2 installiert und konfiguriert. Zusammen mit dem entsprechenden Modul hpsplaner können die Redakteure des Portals Allergene, Zusatzstoffe, Zutaten, Produkte, Themen, Kategorien, Speisen und deren Verknüpfungen zueinander optimal im Backend pflegen.

Nach der Umsetzung des zur Verfügung gestellten User Interface Designs wurde die Suche mittels Solr eingerichtet und konfiguriert. Dadurch kann der Besucher der Website schnell und zielsicher den kompletten Datenbestand durchsuchen. Hierfür haben wir zusätzlich die entsprechende API entwickelt, um die Ausgabe der Daten im Frontend zu gewährleisten.

Der interaktive Speisekartenplaner basiert auf Angular JS, einem clientseitigen JavaScript-Webframework. Es ermöglicht die Erstellung des Speisekartenplaners als Single-Page-Webanwendung. Seine Hauptaufgabe ist die deutliche Erleichterung der Arbeit von Köchen. Dazu gehört zum Beispiel die Erstellung beliebig vieler Speisekarten, die Suche nach konkreten Speisen sowie die Bearbeitung von einzelnen Speisen und der erstellten Speisekarten. So ist es auf hogapage-speisekartenplaner.de unter anderem möglich, Preise und enthaltene Allergene zu Speisen hinzuzufügen, die Karten in ihrem Design zu verändern und die fertigen Exemplare als PDF für Gäste und Köche zu exportieren. Außerdem kommt unsere TYPO3-Extension mkcheckout zum Einsatz. Sie ermöglicht neben der üblichen Bestellprozessabwicklung die Validierung und Verschlüsselung von IBAN und BIC.  

Im Frontend steht dem Besucher der Website zudem ein Nutzerprofil zur Verfügung. Darüber lassen sich Nutzer- als auch Firmendaten bearbeiten und mehrere Nutzer mit unterschiedlichen Rechten einem Nutzeraccount zuordnen.

Projektergebnis:

Mit hogapage-speisekartenplaner.de steht Köchen nun ein leistungsfähiges Portal zu Verfügung, mit dem sie passgenaue Speisekarten erstellen, designen und mit der verpflichteten Kennzeichnung von Allergenen versehen können. Dank TYPO3 6.2, des vielseitigen Suchmoduls Solr und unseren eigenen TYPO3-Extensions wie mkcheckout verfügt unser Kunde BUHL HOGAPAGE.de GmbH über ein ausgezeichnetes Portal, das die Arbeit von Köchen um ein Vielfaches erleichtert.