Neues Webportal für die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Kunde:

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Ziel des Projekts:

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ist flächendeckend in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz präsent und zählt mehr als 1.300 Kirchengemeinden. Neben klassischen Kirchenämtern bietet die EKBO sowohl Seelsorge und Beratung als auch vielfältige Bildungsangebote für Kinder und Erwachsene. 

 

Im Zuge eines umfangreichen Relaunchs wurde unsere Digitalagentur mit der technischen Konzeption und Umsetzung des Webportals www.ekbo.de beauftragt. Kernziele waren neben grundlegender Modernisierung die Implementierung nutzerfreundlicher Kommunikations- und Präsentationsmöglichkeiten, sowohl interne als auch externe. Das neue Portal soll eine effizientere Zusammenarbeit innerhalb der Organisation sicherstellen und zu einem nachhaltigen Imagegewinn nach außen beitragen.

Neues Webportal für die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Projektvorgehen:

In einer initialen Konzeptionsphase definierten wir in Abstimmung mit der EKBO zunächst die technischen Ziele des Gesamtprojektes, unter Berücksichtigung der vielfältigen Bedürfnisse sämtlicher Nutzergruppen des Kirchenportals. In enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten optimierten wir ein geliefertes Designkonzept unter Bezugnahme auf die technischen und gestalterischen Notwendigkeiten an einen barrierefreien Webauftritt. So stellten wir sicher, dass das fertige Portal nicht nur mit mobilen Endgeräten, sondern auch mit mithilfe von assistiven Technologien ohne Einschränkung genutzt werden kann.  

 

Im Anschluss wurde ein ausführliches Migrationskonzept erstellt. Aus dem proprietären Altsystem der EKBO sollten zahlreiche Einzelseiten in das quelloffene Content Management System TYPO3 6.2 überführt werden. Mithilfe spezieller Migrationsscripte wurden sämtliche Inhalte wie Text, Dokumente und Bilder direkt aus der alten Datenbank gelesen und in das neue System exportiert. Unter Verwendung der Multidomainfähigkeit von TYPO3 stellten wir das Portal für 45 Domains bereit. Der EKBO ist es damit möglich, zugehörigen Gemeinden die Nutzung des neuen Kirchenportals als Serviceleistung zu ermöglichen. Sämtliche Kirchenkreise sind unter separaten Web-Adressen erreichbar und unter einem einheitlichen Design innerhalb des Webauftritts der EKBO vereint.

 

Anschließend wurde das Website-Layout mithilfe von HTML5 und CSS3 technisch umgesetzt. Dabei stellten wir sicher, dass das Kirchenportal crossbrowser-kompatibel für alle verbreiteten Internet-Browser vorbereitet ist. Ein umfangreiches Rechte- und Rollensystem erlaubt ferner individuelle Datenzuweisungen, sodass jeder Mitarbeiter lediglich Zugriff auf die für ihn autorisierten Informationen hat. Damit haben die einzelnen Kirchenkreise bei der Pflege ihrer Websites ausschließlich Zugriff auf festgelegte Unterseiten, zudem wird die organisationsinterne Zusammenarbeit durch strukturierte Workflows nachhaltig gefördert. 

 

Mithilfe entwicklungsbegleitender und abschließender BITV-Tests stellten wir sicher, dass die volle Funktionalität und Nutzbarkeit des Portals auch für Menschen mit Handicap sichergestellt ist. Sämtliche Web-Medien wie Texte, Bilder und Videos werden nutzergerecht präsentiert und sind problemlos auffindbar. Die neue Web-Präsenz samt seiner zahlreichen Partnerseiten erfüllt damit alle Anforderungen an ein zeitgemäßes Serviceportal. 

Projektergebnis:

Nach dem Relaunch präsentiert sich das Kirchenportal  www.ekbo.de attraktiv und nutzergerecht im Sinne eines serviceorientierten Dienstleisters. Die klar strukturierte Navigationsarchitektur, nutzerfreundliche Kommunikations- und Präsentationsmöglichkeiten mittels vielfältiger Online-Medien und das verständliche und einheitliche Design entsprechen den vielfältigen Bedürfnissen von Gemeindemitgliedern, Presse und Interessenten. Barrierefreiheit, responsives und crossbrowser-kompatibles Design öffnen die Webinhalte für ein breites Publikum und runden den Service-Charakter des Portals ab. Da das neue Portal multidomainfähig und mit einem umfangreichen Rechte- und Rollensystem ausgestattet ist, hat unser Kunde zudem die Möglichkeit, das entwickelte Produkt auch Dritten zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Im weiteren Projektverlauf werden wir ferner bestehende Fachanwendungen der EKBO neu entwickeln und ebenfalls in das System integrieren.