TYPO3 v9 - Auf dem Weg zur Long Term Support Version

Im Oktober 2018 wird die neue TYPO3-Version 9 LTS erwartet. Doch bis die Long Term Support Version fertiggestellt ist, liegt noch ein langer Weg vor den Entwicklern der TYPO3 Association. Bis dahin werden, ganz nach den Methoden der agilen Entwicklung, die fertigen Software-Inkremente in regelmäßigen Abständen veröffentlicht und können von engagierten Entwicklern getestet werden.

Bis es soweit ist, stellen wir hier die wichtigsten Features sämtlicher Sprint-Releases vor:

TYPO3 9.0

>> Release: 12. Dezember 2017

“System Maintenance Area” das neue “Install Tool" bei TYPO3 9.0

Die Bezeichnung “Install Tool” reicht bei so vielen Funktionen in TYPO3 9.0 nicht mehr aus und wird aus gegebenen Anlass umbenannt in “System Maintenance Area”. Es folgen vier neue Backend-Module: Maintenance, Settings, Upgrade und Environment sowie der Umzug der Konfigurationseinstellungen von Erweiterungen aus dem Extension-Manager in die System Maintenance Area. Bisher waren die Module im Install-Tool zu finden. Zugriff auf den neuen Bereich hat der “System Maintainer”, dessen Rolle dem Administratoren zugewiesen werden kann. Die Rollenvergabe an Administratoren und Super-Administratoren, bekannt aus anderen Systemen, ist somit ebenfalls ermöglicht wurden. Eine weitere Verbesserung hält mit den “Extension Scanner” Einzug, welcher Updates auf neue TYPO3- Versionen vereinfacht, indem er bei veralteten API- Aufrufen die Einbindung spezieller Codes vorschlägt.

Weitere Verbesserungen in TYPO3 9.0

  • Durch Performance-Verbesserungen am Seitenbaum konnte ExtJs endgültig aus dem TYPO3- Backend gestrichen werden.
  • Der Wizard für die Erstellung neuer Inhaltselemente wird ab jetzt in einem Modul angezeigt, ohne die vorherige Ansicht zu verlassen.
  • Der Assistent zum Anlegen neuer Inhaltselemente im Seitenmodul wird durch ein Popup-Fenster geöffnet.
  • Editoren können nun nicht zugeordnete Inhaltselemente in der zusätzlichen Spalte “unbenutzt” sich anzeigen lassen, um diese beim Wechseln zwischen den Backend-Layouts nicht zu verlieren.
  • Die Buttons für den Übersetzungsmodus aus Version 8.7 lassen sich mittels Page-oder UserTSConfig deaktivieren.
  • Das Logging von TYPO3 folgt nun dem PSR-3-Standard.
  • Die Dateilinks können nun nach Erstellungs- oder Änderungsdatum der Dateien in jeweils auf- oder absteigender Reihenfolge sortiert werden.
  • Das Dateilisten-Modul zeigt kleine Thumbnails von Bildern oder PDF-Dokumenten an, deren Größe im User TSConfig angepasst werden kann.
  • Im Form-Editor kann der Confirmation-Finisher direkt ausgewählt und konfiguriert werden.

Das waren nur einige Änderungen der TYPO3 Version 9.0 - weitere sind in den commit messages auf Github zu finden.

TYPO3 9.1

>> Release: 30. Januar 2018

  • Über 70 Fehlerbehebungen und fast 100 fertiggestellte Entwicklungs-Tasks
  • Der Fokus während des Sprints lag auf dem neuen Redirects-Modul, das erste Untermodul des neuen Main-Moduls “Site Management”. Das Redirects-Modul ermöglicht Integratoren und Redakteuren die gezielte Umleitung von Domains, aber auch die erzwungene Weiterleitung von HTTPS.
  • Ebenso ist das Weiterleiten von nicht mehr existierenden Seiten auf alternative Seiten oder die Umbenennung von URL mit dem Redirects-Modul möglich.
  • Weiterhin ist das Modul vor allem im SEO Bereich sehr nützlich, da es die Erstellung von Seiten ermöglicht, die ausschließlich für Kampagnen genutzt werden sollen und die sich einfach in die Webseitenstruktur einbinden lassen.
  • Im Debug-Modus erscheint jetzt für die Administratoren bei jedem FormEngine- Feld dessen Name im Backend, was die Vergabe von Zugriffsrechten vereinfacht.
  • Zusätzlich erhielten die Bibliotheken Doctrine, CKEditor und Moment.js neue Updates.

TYPO3 9.2

>> Release: 10. April 2018

Site Handling

Wichtigstes und namensgebendes Feature der Version 9.2 stellt das Site Handling dar. Das im letzten Sprint Release eingeführte Site Management Modul wurde nun um das neue Sub-Modul “Configuration” erweitert. Damit haben Integratoren und Administratoren die Möglichkeit, globale Konfigurationen für eine oder mehrere Seiten hinzuzufügen und zu modifizieren. Damit entfällt das bisher mühsame Konfigurieren der Seitenbäume, welches an mehreren verschiedenen Stellen über das gesamte System verstreut war (TypoScript, Domain-Records,....). Die neuen Seiten-Konfigurationen haben eindeutige Kennungen und Konfigurationswerte. Sämtliche Einstellungen werden in einer YAML Datei unter “typo3conf/sites/site-identifier/” gespeichert und können somit ganz einfach in Versionskontrollsystemen gepflegt werden. Die Funktionalitäten des Site Handling unterstützten bereits Konfigurationen wie Domains, Sprachen sowie Error-Handling. Weitere Konfigurationen werden bis zur Veröffentlichung der LTS Version im November 2018 hinzugefügt.

Debugging und Profiling Tools

Eine weitere Erneuerung im Sprint Release 9.2 findet sich beim Debugging und Profiling. Das bekannte TYPO3-Admin-Panel, welcher einen tieferen Einblick in die internen Prozesse während des TYPO3 Betriebes gibt, bekommt eine Generalüberholung und wird in einer separaten System-Extension ausgelagert, welche den Integratoren ermöglicht auf einfache Weise die Features zu aktivieren und zu deaktivieren. Des Weiteren wird die Tatsache, dass man die nativen Werte von Feldern jetzt im Backend anzeigen lassen kann, besonders bei den Integratoren und Entwicklern auf Begeisterung stoßen. Mittels der Konfiguration „[BE][debug] = 1“ werden für Nutzer mit Administrator-Berechtigung alle nativen Werte in Klammern hinter dem realen Wert im Backend ausgegeben.

PSR-15

TYPO3 nutzt den PSR-15 Standard als eines der ersten Enterprise CMS auf dem Markt sowohl im Frontend als auch im Backend. Die TYPO3 Version 9 LTS wird im Oktober 2018 eine eigene Klasse names “Environment” enthalten, die als zentraler Speicherort allgemeine Core-Parameter zur Verfügung stellt. Damit soll die Verwendung von Konstanten und globalen Variablen überflüssig werden und alle relevanten Methoden auch bei verschiedenen Anfrage-Arten, wie PHP-, CLI- und Web, nutzbar sein.

Mail Engine

Im neuen Sprint Release unterstützt nun die Mail-API von TYPO3 v9.2 die “Swiftmailer Queue-Funktionalitäten”, welche auch unter der Bezeichnung “Spool-Transport” bekannt sind. Damit lassen sich Mails nun auch per Scheduler oder als CLI-Aufruf aus einer Warteschlange heraus abarbeiten.

Für die Editoren…

Auch für die Editoren sind einige Neuerungen dabei, welche die Arbeit im Backend deutlich erleichtern. So wurde die neue Schaltfläche “Duplizieren” im Backend hinzugefügt, um mit einem Klick Inhaltselemente zu klonen und somit das Kopieren und Referenzieren zu vereinfachen. Zudem findet man nun an diversen Stellen sogenannte “Toggle Switches”, mit denen ein einfacher Wechsel zwischen zwei Zuständen ermöglicht wurde.

TYPO3 9.3

>> Release: 12. Juni 2018

SEO-Funktionen als Standard-Extension

Die neue Version von TYPO3 setzt ganz klar auf die direkte Integration von SEO-Tools in den TYPO3-Core. Was bisher nur über Third-Party Extensions möglich war, ist nun über die System-Erweiterung “SEO” standardmäßig über die Seiteneigenschaften aufrufbar. Die neue Version liefert hierbei erste grundlegende Funktionen, die mit den kommenden Releases jedoch stetig erweitert werden sollen. Als erste Ergebnisse dieser Integration können nun

  • Meta-Tags gesetzt werden, die eine neue API im Hintergrund umsetzt,
  • das Indexing auf Seiten-Basis aktiviert oder deaktiviert,
  • Open-Graph-Daten hinzugefügt werden.

Die zusätzlichen Meta-Tags werden direkt in den HTML-Quelltext des Frontends ausgegeben und unterstützen Suchmaschinen bei der korrekten und zielgerichteten Indexierung.

TYPO3 und Datenschutz

Die zweite große Neuerung in der TYPO3 Version 9.3 ist die native Unterstützung von Administratoren und Integratoren bei der Umsetzung der neuen Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union, die seit dem 25. Mai in Kraft getreten sind. So wurden verschiedene Features eingeführt, die es ermöglichen, über mehrere Einstellungen zu definieren, ob, welche und wie lange nutzerbezogene Daten gespeichert werden. Über geplante Aufgaben können zudem IP-Adressen von Nutzern und Besuchern in verschiedenen Datenbank-Tabellen nach einer bestimmten Zeit anonymisiert oder gelöscht werden. Ein weitere wichtiger Schritt in Richtung EU-DSGVO Konformität ist bei der Einbindung von Youtube-Videos über das "Text & Medien"-Contentelement zu finden. Hierbei wird jetzt standardmäßig die Domain youtube-nocookie.com verwendet.

Weitere Neuerungen

Neben den oben genannten Anpassungen ist in TYPO3 9.3 eine vielzahl an sicherheitsbezogene Änderungen vorgenommen worden. So können Inaktive Frontend- und Backend-Benutzer in der neuesten Version des TYPO3 CMS aus der Datenbank gelöscht und die PHP-API für Passwort-Hashing genutzt werden. Weiterhin wurde die Erstellung von Datenbank-Tabellen für Entwickler von Extensions vereinfacht.

Das Ziel rückt näher! Die Veröffentlichung der Version 9.4 erfolgt am 4. September 2018 und bereichert TYPO3 CMS mit neuen Tools zum Frontend-Editing. Danach folgt am 2. Oktober 2018 die Version 9.5 als LTS Release.

Kontaktieren Sie uns