Alles zum TYPO3 10 LTS Release

Erstellt von Norman Paschke, Markus Bachmann, 27.04.2020

Als Agiler Open Source Dienstleister mit einer Vielzahl erfolgreich abgeschlossener Projekte im Bereich CMS Entwicklung, freuen wir uns über die kürzlich erfolgte Veröffentlichung der neuesten Long Term Support Version des Content Management Systems TYPO3. Damit ist der finale Schritt auf der Roadmap zur LTS Version im 10.x-Versionsstrang erfolgt. Mit TYPO3 10 LTS stehen nun zahlreiche neue Funktionen für Redakteure, Integratoren und Entwickler bereit, welche wir uns im Folgenden angeschaut haben.

Dashboard

Mit der neuen Dashboard Funktion wird Backend Usern nun die Möglichkeit geboten, mit Hilfe von Widgets einen kurzen Überblick über wichtige Systeminformationen oder den Systemstatus zu erhalten. Jeder Nutzer kann sich sein individuelles Dashboard zusammenstellen und einzelne Elemente per Drag & Drop an seine gewünschte Position verschieben. Dabei lassen sich beispielsweise externe RSS Feeds anzeigen, zahlreiche Statistiken (wie Log-Meldungen, Art der Backend-User, Zahl der fehlgeschlagenen Backend Logins, etc.) als Listen oder Diagramme darstellen oder Call-to-Action-Buttons zu diversen Dokumentationen integrieren. Die Liste der bereits im System verfügbaren Widgets lässt sich mit entsprechenden Einträgen aus dem TER erweitern.

Darstellung des TYPO3 Dashboards

Darstellung des TYPO3 Dashboards

Verbesserung in der URL-Generierung

Das mit TYPO3 9 LTS zu den Core-Funktionalitäte hinzugekommene Feature zur automatischen Erzeugung sprechender URLs wurde nun noch einmal erweitert, um die Arbeit mit URL-Pfaden noch mehr zu erleichtern. Wenn das Pfadsegment einer Seite geändert wird und EXT:redirects installiert ist, wird automatisch eine Weiterleitung, sowohl für die entsprechende Seite selbst, als auch für die Unterseiten angelegt. Wenn das passiert ist, wird dem Nutzer ein Hinweis angezeigt, welcher ihm die Möglichkeit gibt, die Änderung rückgängig zu machen oder den Redirect zu löschen, wenn er damit nicht einverstanden ist.

Verbesserungen an URL in TYPO3

Darstellung Verbesserung URL TPO3

Verbesserung an Form Extension

Für Redakteure ist das Erstellen von neuen Formularen, aufgrund des überarbeiteten Form Framework Wizards noch einfacher. Über diesen navigieren sich Nutzer jetzt durch die Schritte mit beschreibenden Bezeichnungen wie "Start" oder "Ende", anstelle der bisher verwendeten numerischen Anzeige "Schritt x von y". Auch für Integratoren ist die Arbeit mit Formularen vereinfacht worden, da nur noch eine allgemeine Konfigurationsdatei, "FormSetup.yaml", für das Setup benötigt wird.

Darstellung Form Framework in TYPO3

Darstellung Form Framework in TYPO3

"Passwort vergessen" Funktion für Backend-Benutzer

Für Backend-User die sich mit dem Standard-Benutzernamen/Passwort-Mechanismus anmelden, ist es nun möglich das Passwort zurückzusetzen. Dabei wird über das Anmeldeformular eine E-Mail mit einem Link zum Festlegen eines neuen Passworts verschickt. Über diesen Link, welcher für 2 Stunden gültig ist, kann der Backend-Benutzer seine Zugangsdaten zurücksetzen und ein neues Passwort mit mindestens 8 Zeichen generieren.

Fluid für E-Mails

Bislang war es nicht ohne weiteres möglich, die vom System generierten E-Mails anzupassen. Mit der aktuellen LTS Version unterstützt TYPO3 nun fluid-basierte HTML-E-Mails. Die Templates können also auch beliebig über z.B. eine eigene Extension angepasst werden. Standard Backend-Funktionalitäten nutzen das bereits für:

  • Nachricht, wenn sich jemand im Backend einloggt
  • Nachricht, wenn es einen Workspace-Change gab
  • Passwort Reset
  • Testmail im Install Tool

Logo von TYPO3 mit Text zu Fluid E-Mails

Neuer Übersetzungsserver - Crowdin

TYPO3 ist bekannt für seine Mehrsprachigkeit. Dies gilt nicht nur für Inhalte, die im Frontend sichtbar sind, sondern auch für Beschriftungen, die in der Backend-Benutzeroberfläche verwendet werden. Nachdem die TYPO3 Community viele Jahre lang auf das Übersetzungswerkzeug Pootle gesetzt hat, nutzt man mit der neuen LTS Version nun den Übersetzungsserver Crowdin abgeschlossen. Die moderne SaaS-Lösung wird standardmäßig als Lokalisierungs-/Übersetzungsmanagement-Plattform für TYPO3 v10 LTS eingesetzt. Neben der Übersetzung des Backends kann Crowdin auch zur Übersetzung von Texten der Benutzeroberflächen in speziell entwickelten TYPO3 Extensions verwendet werden.

Allgemeine Quality of Life Änderungen

Für Redakteure

  • Die “Page is being generated”- Meldung gibt es nicht mehr, ab jetzt wird gewartet bis die Seite gerendert ist.
  • Im Kontextmenü im Seitenbaum wurde Hide/Show zum Menü hinzugefügt. SEO-Extension unterstützt nun “changefreq” und “priority” für Einträge der XML-Sitemap.
  • Kaputte Links werden im Editor hervorgehoben (gelber Hintergrund mit roter Umrandung).
  • Backend-Nutzer können mit der Tastatur durch den Seitenbaum navigieren.

Für Integratoren

  • Alle externen Links, die per Typolink verarbeitet werden, bekommen automatisch ein rel="noreferrer"-Attribut verpasst.
  • Form: Das Form Element kann per fluidAdditionalAttributes weitere Attribute erhalten.Quelltext in TYPO3

  • Datenbankfelder von css_styled_content wurden entfernt (tt_content.spaceBefore und tt_content.spaceAfter).
  • IP Locking für IPv6 wird jetzt unterstützt, siehe Admin Tools / Settings.
  • Integratoren und Administratoren können nun den Speichertyp für Caches konfigurieren.
  • Integratoren sind jetzt in der Lage, einzelne Backend-Benutzergruppen zu vergleichen. Darstellung Backend User Vergleich in TYPO3

  • Der Service Container von Symfony wurde in TYPO3 Version 10.0 eingeführt und ermöglicht es nun, Cache-Objekte direkt und nicht mehr über den CacheManager einzubinden. Seit der TYPO3 Version 10.1 müssen Entwickler den "CacheManager" nicht mehr verwenden.
  • Gültige Keywords für Höhe und Breite sind jetzt "klein", "mittel" oder "groß", anstelle von numerischen Werten.
  • Natives Lazy Loading von Bildern wird zum Standard. Darstellung Lazy Loading in TYPO3

  • Die Standardaktion, wenn Backend-Benutzer Dateien hochladen, ist jetzt konfigurierbar.
  • Man kann die Buttons “Add media by URL” und “Select & Upload” getrennt voneinander ausblenden, übrig bliebe dann nur noch “Create new relation”. Quelltext in TYPO3

  • Im Typolink Viewhelper können die einzelnen Werte des Typolinks ausgegeben werden. Quelltext in TYPO3

  • Das Icon eines eigenen Seitentyps (Doktype) kann vollständig geändert werden und wird nicht mehr von TYPO3 überschrieben, wenn die Seite versteckt ist. Quelltext in TYPO3

Mit der neuen TYPO3 10 LTS Version wurden - wie eben vorgestellt - zahlreiche neue Features in den Core implementiert, welche für erhöhten Komfort, sowohl für Redakteure als auch Integratoren und Entwickler, besser strukturierte Webseiten, stabilere Performance und schnellere Arbeitsabläufe sorgen. Mit der Long-Term-Support Version versichert TYPO3 für eineinhalb Jahre vollen Support und darüber hinaus noch bis April 2023 Priority Bugfixes und Sicherheitsupdates. Danach steht optional der kostenpflichtige Extended Long Term Support (ELTS) für weitere 3 Jahre, bis maximal Ende April 2026, zur Verfügung. Eine vollständige Übersicht aller neuen Features findet sich im entsprechenden Artikel auf der TYPO3 Website. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei Ihrem Upgrade auf die Version 10.4 LTS. Sprechen Sie uns gern direkt über unsere Kontaktseite an.

Zurück

Kontaktieren Sie uns