Wie können Kunden zuverlässig über verfügbare Produkte informiert werden? - Herausforderungen im Bestandsmanagement lösen Teil 3

Lagerhaus
Erstellt von Marko Welt, Jessica Sprengard, 19.11.2019

Nichts ist so essentiell für den Unternehmenserfolg im Handel, wie ein perfekt auf die Firma abgestimmtes Bestandsmanagement. Hier geht es immer darum, den Lagerbestand auszutarieren und am passenden Ort zu passenden Konditionen anzubieten. Das Problem ist so alt wie der Handel selbst.

Mit unserer Blogreihe setzen wir genau an den Problemstellungen an, die das Bestandsmanagement mit sich bringt. Unser Ziel ist es, die drei bekanntesten Herausforderungen zu identifizieren und aufzuzeigen wie sie softwareseitig durch Anwendungen wie Marello gelöst werden können.

Im zweiten Teil unseres dreiteiligen Blogbeitrages, sprachen wir von veralteten Bestand und Überverkauf und wie man mit Hilfe von Business Intelligence, die goldene Mitte findet. Nachzulesen ist er hier.

Im heutigen und auch letzten Blogbeitrag dieser Reihe gehen wir auf die Kundenerwartung ein und warum eine Bestandsübersicht maßgeblich zur Kundenbindung und einer daraus resultierenden Umsatzsteigerung beiträgt. Abschließend ziehen wir ein Fazit aus den letzten Blogbeiträgen und fassen zusammen, warum das Bestandsmanagement so essentiell für den Unternehmenserfolg ist.

Herausforderung Nr. 3: Kunden erwarten eine zuverlässige Auskunft über Bestand und Lieferzeiten

Produkte vor dem Kauf online zu recherchieren, wird immer populärer: Laut eCommerce Foundation recherchieren 88 Prozent der Verbraucher ihre Einkäufe vor dem Erwerb online, unabhängig davon, ob sie dann letztendlich online oder doch im stationären Handel kaufen.

In ihrem Entscheidungsprozess suchen Kunden nach verschiedenen Produktinformationen wie beispielsweise Preis und Verfügbarkeit. Im Zeitalter der digitalen Kommunikation wollen Konsumenten sicher gehen, dass ihr gewähltes Produkt auf Lager und auch innerhalb kürzester Zeit versandfähig ist.

Das Bestandsmanagement ist somit eine der wichtigsten Aufgaben jedes Handelsgeschäfts. Denn die Frage ob und wann dem Kunden ein Produkt zur Verfügung stehen kann, bestimmt maßgeblich, ob der Kunde sich nun für das eigene Produkt oder doch für das Angebot des Konkurrenten entscheidet und ist damit ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. Somit sollten Informationen wie der In Store Bestand oder die Angabe der Lieferzeiten für den Käufer jederzeit und leicht einsehbar sein. 

Die Lösung: Anzeige der Produktverfügbarkeit über alle Kanäle hinweg

In Store Bestand

Es gibt mehrere Wege, um Kunden zu zeigen, welche Artikelmenge für Kunden erhältlich ist. Der Erste wäre, die exakte Anzahl eines Produktes anzuzeigen, die in den jeweiligen Verkaufskanälen physisch vorhanden ist. Besonders für die Offline-Kanäle ist diese Strategie von Bedeutung. Denn Kunden, die vor dem Gang in das Ladengeschäft online nach Produkten recherchieren, sollen sicher sein, dass sie am POS nicht vor leeren Regalen stehen.

Lieferzeiten

Auch die Anzeige von Produkt-Lieferzeiten trägt dazu bei, Kunden aufzuzeigen, auf welche Artikel sie zurückgreifen können. Denn Kunden wollen wissen, zu welchem Zeitpunkt ihnen ein Produkt zur Verfügung stehen kann, um anhand ihres konkreten Bedarfs planen zu können. Ein umfangreiches Inventory Management System arbeitet dabei automatisch mit den produktabhängigen Standartlieferzeiten von Fulfillment Anbietern und Herstellern oder zeigt die durchschnittliche Lieferzeit an. Je zuverlässiger die Lieferzeiten im Vorfeld sind, desto zufriedener ist der Kunde.

Vorteile

Produktbestand und Lieferzeiten öffentlich für den Kunden ersichtlich zu machen hat dabei mehrere Vorteile. Mit der Möglichkeit den In Store Bestand zu überprüfen, wird dem Kunden die Sicherheit gewährleistet, dass der Weg ins Geschäft nicht umsonst ist. Dabei steigt der Trend stetig, dass Kunden die Abholung ihrer bestellten Ware im Geschäft gegenüber der Zustellung nach Hause bevorzugen. Es bietet ein höheres Maß an Komfort, da die Kunden sich selbst einrichten können, wann sie das gelieferte Produkt abholen. Zusätzlich wird ihnen die Chance geboten, Versandkosten zu sparen und vor Ort den Mitarbeitern noch Fragen zum Artikel zu stellen, was letztendlich die Kundenzufriedenheit und den Umsatz steigert. Ein weiterer Vorzug liegt in der Tatsache, dass eine schnelle Lieferzeit den Kunden davon überzeugt, die Entscheidung für das eigene Produkt oder aber zu Gunsten des Produktes der Konkurrenz zu fällen. Selbst wenn der Kunde keinen grundsätzlichen Bedarf hat, so entscheidet er sich womöglich trotzdem für den Kauf, gesetzt des Falles, dass die Lieferzeiten angegeben sind.

Marello Unified Commerce Management setzt genau hier an, da es über ein umfassendes Inventory Management System verfügt. Es verbindet Lagerorte und Vertriebskanäle in Echtzeit mit einer einzigartigen Backend-Plattform und zeigt den Warenbestand an den jeweiligen Standorten minutenaktuell an. Gewinnen Sie damit in Echtzeit Einblicke in Ihre Vertriebskanäle.

Zurück

Kontaktieren Sie uns