www.lowcodeapp.de - Beschleunigung der digitalen Transformation mit Open Source Low-Code Development.

Was ist neu in Budibase 2.0?

,
laptop illustration mit Budibase logo

Die quelloffene Low-Code Plattform Budibase ging im September 2022 in die zweite Release-Runde. Diese bringt durch benutzerdefinierte Plugins, Video-Tutorials sowie der Möglichkeit, Nutzer:innen in Gruppen zusammenzufassen, noch mehr Flexibilität für Workflows mit. Seitdem wird das Tool regelmäßig um weitere kleine Versionssprünge erweitert. Welche Möglichkeiten Budibase bietet und welche Neuigkeiten mit dem aktuellen Update hinzugekommen sind, stellen wir im Folgenden vor.

Low-Code mit Budibase 

Mit Budibase können in kurzer Zeit, unter Einsatz weniger Ressourcen und ohne große Programmierkenntnisse, Geschäftsanwendungen wie interne Tools, Kundenportale, Admin-Panels und Formularanwendungen erstellt werden. In Zeiten der Digitalisierung bieten Open-Source Low-Code Plattformen wie Budibase so die Möglichkeit, schnell einsetzbare Applikationen zu erstellen, ohne die eigene Unabhängigkeit zu verlieren. 

Zu den überzeugendsten Vorteilen von Budibase zählt unter anderem die komfortable Benutzeroberfläche, welche eine einfache Nutzung ermöglicht. Diese erlaubt eine schnelle Erstellung und Bearbeitung von Apps. Weiterhin kann man wählen, ob die integrierte Datenbank von Budibase genutzt werden soll oder eine externe Quelle verwendet wird. Applikationen können dank des Visual Builders auch komplett ohne Vorkenntnisse erstellt werden. Das Design der Anwendungen lässt sich einfach anpassen, sodass es den grundlegenden Kriterien des eigenen Corporate Designs entspricht. 

Weiterhin bietet Budibase folgende Features:

  • Erstellung interner Anwendungen und Formulare
  • Externe Datenquellen wie MongoDB, MySQL, usw. werden unterstützt
  • API-Integrationsplattform zur Integration verschiedener APIs sowie Rest-API zum Abruf von Daten
  • Möglichkeit zur Erstellung privater und öffentlicher Anwendungen
  • Webhook-Unterstützung
  • möglichkeit zur Erstellung einseitiger Anwendungen
  • Funktionsreicher Formularersteller mit vielen individualisierungsmöglichkeiten
  • SMTP-E-Mail-Unterstützung.
  • Möglichkeit zur Integration von Drittanbietern
  • Self-Hosting Option
  • E-Mail Vorlagen mit vielen Anpassungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Benutzerverwaltung, etc.

Neuigkeiten in Budibase 2.0

Seit dem 25. September 2022 ist die neueste Version der beliebten Open Source Low-Code Plattform verfügbar. Mit diesem Update wird es dank neuer Erweiterungsfeatures, Weiterbildungsmöglichkeiten und Skalierungsoptionen möglich, noch tiefer ins Budibase-Universum einzutauchen. 

Benutzerdefinierte Plugins und Plugin-Repository

Eine Funktion, die sich Nutzer:innen schon seit langem gewünscht haben, ist die Möglichkeit, Budibase auch mithilfe von benutzerdefinierten Plugins zu erweitern. Neben dem bereits breit aufgestellten Kontingent an bestehenden Plugins, können so durch Community-getriebene Erweiterungen noch mehr individuelle Anforderungen erfüllt werden. Um eigene Plugins zu schreiben, wird allerdings ein gewisses Maß an Erfahrung in der Softwareentwicklung vorausgesetzt. 

Neben der Möglichkeit zur Plugin-Erstellung wird für diese zudem auch ein Repository zur Verfügung gestellt. So können eigens erstellte Plugins gespeichert und für die Community zur Nutzung bereitgestellt werden. Bei Budibase ist geplant, in den nächsten Monaten viel Zeit in den weiteren Ausbau dieses Plugin-Ökosystems zu stecken. 

Bessere interne Struktur durch Benutzergruppen

Weiterhin wird es zukünftig möglich sein, Benutzergruppen zu erstellen. Dies soll die Skalierung einer Budibase-Installation erleichtern. Alle Nutzer:innen eines Unternehmens können nun um eine Aufgabe herum strukturiert werden. Wird einer erstellten Benutzergruppe ein neuer Benutzer hinzugefügt, so erhält dieser automatisch alle Standardberechtigungen der Gruppe. Das überarbeitete Benutzeradministrationssystem macht es darüber hinaus einfacher, sich in und zwischen den Gruppen zurechtzufinden. 

Einfacher Einstieg dank Budibase Tutorial-Videos

Um den Einstieg in die Plattform zu erleichtern, wurde parallel zum Budibase 2.0 Update ein Lehrplan mit Tutorial-Videos erstellt, die kostenfrei angesehen werden können. Sollten dennoch Fragen offenbleiben, hat die Community die Möglichkeit, sich auf dem Discord Kanal von Budibase auszutauschen. 

Weitere Neuerungen seit dem Oktober-Update

Nach dem Release ist vor dem Release. So wird Budibase seit der Veröffentlichung der Version 2.0 regelmäßig weiter entwickelt. Aktuell befinden wir uns in der Version 2.1.42 (Stand: 30. November 2022). 

Als Gründungsmitglied der Low-Code Association e.V. freuen wir uns darüber, dass Budibase als führende quelloffene  Low-Code Plattform regelmäßig vorangetrieben, stetig optimiert und um sinnvolle Features erweitert wird. Weitere Informationen zu Open Source Low-Code und zu Budibase finden Sie in unserem Beitrag “Open Source in der Low Code Welt - Was sind die besten Plattformen”

ZURÜCK