www.lowcodeapp.de - Beschleunigung der digitalen Transformation mit Open Source Low-Code Development.

Alles zu TYPO3 12

Marko Welt, Victoria Obermanns, 07.12.2022
Laptop mit TYPO3 Logo

TYPO3 wird besser und besser. Mit dem Release der Version 12.0 im September 2022 wurde gleichzeitig die lang erwartete Roadmap für den Weg zur neuesten Long Term Support Version des beliebten Content Management Systems bekannt gegeben. So soll die finale TYPO3 Version 12.4. LTS am 25.04.2023 veröffentlicht werden. Als Digital Experience Guide mit über 15 Jahren Erfahrung im Bereich CMS Entwicklung freuen wir uns auf die Änderungen und Features, welche die Sprint-Releases bis zum April mit sich bringen.

Bisher veröffentlichte Versionen

TYPO3 V12.0

TYPO3 V12.1

Die grundlegenden Ziele für TYPO3 v12.4 LTS sind:

  • Verbesserte Leistung
  • Verbesserung des TYPO3 Backends in Hinblick auf Design und Usability
  • Effizienteres Arbeiten für Entwickler:innen
  • Bessere Kommunikation mit Systemen von Drittanbietern

Neuerungen in TYPO3 12.0

UX Anpassungen im Backend-Bereich

Im Backend-Bereich wird mit dem V12.0 Release der Weg für weitere Überarbeitungen in den kommenden Sprint-Releases geebnet. So modernisierte man das Kontextmenü, die Pop-Down-Menüs sowie die FlashMessages, welche Nutzer:innen benachrichtigen, ob Aktionen erfolgreich durchgeführt wurden oder nicht. Das neue Seitenmodul überzeugt mit strukturiertem Design und durch neue Layout-Elemente lassen sich Inhaltselemente leichter verschieben.

Abb.: Kontextmenü im Seitenbaum

Auch der leistungsstarke und individuell konfigurierbare Rich-Text-Editor von TYPO3, der CKEditor, wurde für v12 überarbeitet. Mit der verbesserten Version 5 des Editors können Backend-Benutzer:innen Textinhalte für Websites jetzt noch besser bearbeiten.

Änderungen für Integrator:innen

Für TYPO3 Integrator:innen wird sich zukünftig auch einiges ändern. Im Admin-Panel von TYPO3 v12 wird nun eine Checkbox angezeigt, mit der Start- und Endzeitbeschränkungen von Datensätzen deaktiviert werden können. Dadurch wird es möglich sein, sich eine Seite unabhängig von Start- oder Endzeitstempel mit Inhaltsdatensätzen anzeigen zu lassen.

Damit Integrator:innen TYPO3 Systemprotokolle noch einfacher überprüfen können, wurde dem Backend-Modul System eine neue Funktion hinzugefügt, mit welcher Benutzer:innen Protokolleinträge nach einer bestimmten Seite oder Unterseite filtern können. Diese zwei neuen Filteroptionen (“Seite” und “Tiefe”) ergänzen die bestehenden Filter der vorherigen Versionen.

Abb.: Neue Filter bei den Systemprotokollen

Weiterhin sollte die Systemkonfiguration von Zeit zu Zeit überprüft werden. Seit dem ersten Release-Sprint und der Version 12.0 lässt sich jetzt im Modul System ein Verzeichnis der Symfony Expression Language Provider finden. Dies erlaubt Integrator:innen und Entwickler:innen die Einsicht in Variablen und Funktionen, die für die verschiedenen Systembereiche verfügbar sind.

Eine weitere Neuerung in TYPO3 v12 ist die fehlende kontextsensitive Hilfe (CSH), mit welcher Backend-Benutzer:innen in den vorangegangenen Versionen kurze Hilfetexte zu bestimmten Feldern aufrufen konnten. TYPO3 gibt an, diese aus mehreren Gründen für die neue Version gestrichen zu haben. Die TYPO3 Dokumentation habe sich mittlerweile deutlich verbessert und mache die CSH überflüssig. Abgesehen davon habe es auch konzeptionelle Probleme und Zugänglichkeitshürden mit der kontextsensitiven Hilfe gegeben. Alternativ wird es jedoch weiterhin für Entwickler:innen möglich sein, für jedes Feld eine Beschreibung im TCA (TYPO3 Configuration Array) zu hinterlegen.

Neue Konfigurationsoptionen für die Mail API

Von TYPO3 Websites und Anwendungen generierte E-Mails sowie Kontaktformulare oder Erweiterungen nutzen die Mail API von TYPO3, welche in TYPO3 v12.0 neue Konfigurationsoptionen erhält:

  • Begrenzung der Anzahl der zu sendenden Nachrichten vor Neustart des Transportes
  • Anzahl der Sekunden zwischen Stopp und Neustart des Transportes
  • Mindestanzahl der Sekunden zwischen zwei Nachrichten bevor der Server angepingt wird
  • die Stream-Kontextoptionen für den SMTP-Stream

Diese neuen Optionen ermöglichen einerseits weitere Feinabstimmungen des E-Mail Transportprozesses, andererseits lassen sich nun die für die Kommunikation mit einem SMTP-Server erforderlichen Parameter einfach anpassen.

Neue Funktion der Benutzer-Tsconfig

In der Benutzer-TSconfig wurde in v12 eine weitere neue Funktion hinzugefügt, nachdem in der Vorgängerversion 11 bereits das Backend-Modul “Filelist” sowie die Möglichkeit zur Stapelverarbeitung von Dateien angepasst wurden. Mit dieser neuen Option lässt sich einstellen, welche primären Aktionen in der Listenansicht der “Control”-Spalte angezeigt werden sollen. Dank der Funktion "options.file_list.primaryActions" kann jetzt die Anzahl der angezeigten Aktionen pro Benutzer:in im Vergleich zu den Standardeinstellungen reduziert werden. Es ist sogar möglich, alle Symbole zu entfernen oder neue, wie beispielsweise “in die Zwischenablage kopieren” hinzuzufügen.

Änderungen für Entwickler:innen

Auch auf der Entwicklerseite bietet TYPO3 v12 einige Neuerungen. Der erste Release-Sprint bringt vor allem einiges an Aufräumarbeiten mit sich. Eine Übersicht über alle Bereinigungen, wie z. B. alte PHP-Klassen, Funktionen etc. finden sich im Changelog.

Die bislang verwendete Datenbank-Abstraktionsschicht Doctrine DBAL wurde in TYPO3 v12.0 auf Version 3 aktualisiert. Durch dieses Update werden in den nächsten Schritten weitere Optimierungsmöglichkeiten der System-Performance ermöglicht.

Darüber hinaus wurden sieben neue TCA-Typen hinzugefügt, welche ab jetzt in TYPO3 Version 12.0 verfügbar und in der TCA-Referenz dokumentiert sind: E-Mail, Passwort, Link, Nummer, Datetime, Farbe und Datei.

Des Weiteren konnte durch die Ablösung von RequireJS durch Javascript ES6 ein schnelleres Laden von AMD-Modulen erreicht und damit die allgemeine Leistung angehoben werden.

Fortschreitende Internationalisierung

Auch der fortschreitenden Internationalisierung wurde Rechnung getragen. So wird nun Luxemburgisch im TYPO3 Backend unterstützt. Zudem erhielt das CMS zwei neue PHP-Erweiterungen: Multi-byte string sowie Internationalization.

Aktualisierte Systemanforderungen

  • PHP Version 8.1. als neue, stabilere PHP Version
  • MySQL Version 8.0 oder höher
  • MariaDB Version 10.3 oder höher
  • PostgreSQL Version 10.0 oder höher
  • SQLite Version 3.8.3 oder höher
  • Der Microsoft SQL Server wird zukünftig nicht mehr unterstützt.

Neuerungen in TYPO3 12.1

Eingehende Webhooks ("Reactions")

Moderne Entwicklungsprozesse beinhalten CI/CD Pipelines, welche Anwendungen automatisch testen und bereitstellen. Dies erfordert allerdings sichere und standardisierte Systemschnittstellen. Dafür haben sich Webhooks als gängiges Konzept bewährt.

Dank der neuen Funktion “Reactions” wird es ab jetzt möglich sein, TYPO3 so zu konfigurieren, dass es auf eingehende Webhook-Aufrufe reagiert. Bereits in der Vorgänger-Version TYPO3 v9 wurde PSR-15-Middlewares hinzugefügt. Allerdings sind die Reactions von TYPO3 deutlich einfacher und flexibler. Zusätzlich verfügt TYPO3 v12.1 über ein Backend-Modul, mit dem TYPO3 Integrator:innen und Website-Administrator:innen die Reactions konfigurieren können. Dies vereinfacht die Integration von TYPO3 in eine Low-Code Umgebung oder in eine Deployment- oder Daten-Pipeline.

Abb.: Erstellung neuer Reactions

Die Schaltfläche auf der rechten Seite des Eingabefeldes kann verwendet werden, um eine zufällige Zeichenfolge zu generieren. 

Da TYPO3 eine API bereitstellt, haben Entwickler:innen so die Möglichkeit, unzählige individuelle Lösungen zu erstellen.

Auch Integrationen mit Systemen wie Zapier sind jetzt ohne Weiteres möglich. Gleiches gilt für komplexere Datenpipelines, die zum Beispiel auf Apache Airflow basieren. Die aktualisierte TYPO3-Dokumentation beschreibt detailliert, wie man Reactions implementiert.

Neue Sicherheitsfunktionen

Der Button, mit dem sich im TYPO3 Backend beim Anlegen einer neuen Reaction Passwörter generieren lassen, steht ab jetzt auch TYPO3 Entwickler:innen für eigene Extensions zur Verfügung. Dafür muss einfach das Feld-Control "passwordGenerator" auf ein Passwortfeld in der TCA-Datei (Table Configuration Array) angewendet werden.

Weiterhin können Regeln definiert werden, wie beispielsweise die Länge der zu generierenden Zeichenkette oder ob das zufällige Passwort Groß- und Kleinbuchstaben oder Sonderzeichen enthalten soll. 

Weitere Informationen zu den Passwortrichtlinien finden sich in der TYPO3 Dokumentation.

Verbesserte Backend-Suche

Um sich in der vielschichtigen TYPO3 Backend-Umgebung noch leichter zurechtfinden zu können, wurde für Version 12.1 die Suchfunktion überarbeitet. 

Durch einen Klick auf die Lupe in der Kopfzeile oder das Tastenkürzel Strg/Cmd+K können Backend-Benutzer:innen nun die Suchfunktion öffnen. 

Weiterhin ist es jetzt möglich, die Suche optional auf Seitendatensätze zu beschränken, indem die Option im Kontextmenü ausgewählt wird. Wird der Suche “Page:” vorangestellt, kann diese auf einen Seitentitel beschränkt werden, der das gesuchte Stichwort enthält. Wie bisher üblich können Benutzer:innen die Suchfunktion weiterhin selbst individualisieren und anpassen. 

Neue Kachelansicht in der Dateiliste

Die klassische Listenansicht im TYPO3 -Backend bietet einen strukturierten Überblick über Dateien und Ordner. Hier haben Backend-Benutzer:innen einfachen Zugriff auf verschiedene Aktionen. Weiterhin werden Details wie Dateitypen, Dateigröße und Inhaltselemente (Referenzen) angegeben. 

Dennoch sehnen sich viele Backend-Benutzer:innen schon seit Langem nach einer größeren Miniaturansicht des Dateilisten-Moduls mit weniger Informationen zum Asset. Dies betrifft vornehmlich Redakteur:innen, die lediglich den Inhalt einer TYPO3-Seite pflegen. 

Abb.: Beispiel Kachelansicht

Über das neue Menü, das seit dem letzten Release-Sprint am oberen Rand der Seite zu finden ist, können Backend-Benutzer:innen seit dem letzten Release-Sprint ihre bevorzugte Ansicht auswählen. Neben den Optionen Kachel- oder Listenansicht ist es ab jetzt ebenfalls möglich, die Miniaturansicht und die Zwischenablage zu aktivieren oder zu deaktivieren. 

TYPO3 stellt nach der Konfiguration bei erneuter Anmeldung die zuletzt eingestellte Ansicht wieder her. 

Aussicht

Das nächste Update auf Version 12.2 folgt am 07.02.23 unter der Überschrift “Verbesserte Backend-Benutzeroberfläche”. Wir sind gespannt und informieren in diesem Beitrag fortlaufend über alle weiteren Neuerungen.

ZURÜCK

Kontaktieren Sie uns